Werbung ist alles – wer nicht wirbt, stirbt!

Eine Kaffeetasse und ein Herzfrequenzbild aus Bohnen gezeichnet

Neben Marketing möchte ich euch auf meinem Café Blog noch Werbemaßnahmen empfehlen, damit ihr erfolgreich werdet. Auch hier gilt es herauszufinden, welche Zielgruppe ihr bedient. Wird es ein Kaffeehaus für ältere Menschen, wird euch Werbung auf Instagram kaum etwas bringen. Hier empfehlen wir Werbung vor Ort, Flyer oder Gutscheine. Kommen euch zwei ältere Herrschaften entgegen, verschenkt zum Beispiel 1+1 Gratis Gutscheine für Kaffee oder Mehlspeisen. Auch solltet ihr bei älteren Menschen eher auf die Klassiker achten. Statt Café Latte darf es hier noch der Milchkaffee sein oder die Melange in Österreich.

Junge Menschen erreicht ihr durch Hippe Aktionen im Internet oder vor Ort. Wirbt für speziellen Café Latte mit Geschmack, mit Steckdosen, bequemen Lernmöglichkeiten und Co. Ein Eröffnungsevent kann auch nicht schaden, damit euch die Bewohner kennenlernen und einen Blick ins Lokal werfen können. Geschenke locken immer viele Menschen an. Ihr könntet zum Beispiel sagen. Wer bei uns um 10 Euro konsumiert, bekommt ein Willkommensgeschenk. Hier solltet ihr wirklich großzügig sein, damit man über euch spricht. Beispielsweise ein Spielzeug für Kinder, im Mütterkaffee oder für junge Leute einen USB-Stick oder ähnliches.

Lasst euch etwas einfallen und sorgt immer dafür, dass sich die Menschen wohl fühlen. Heut zu Tage überleben nur jene Läden und Lokale, die einen bestimmten Event vollbringen. Kaum jemand geht in ein Lokal, um dort einen Kaffee zu trinken. Die meisten haben bereits tolle Maschinen zu Hause stehen. Ihr müsst ihnen etwas bieten, dass ihnen zu Hause fehlt. Studenten und Freiberufler sind zuhause meist einsam, deswegen gehen sie gerne in solche Lokale. Mütter möchten sich ebenfalls mit anderen unterhalten. Wenn Kinder im Lokal spielen, bleibt es zu Hause wenigstens sauber. So müsst ihr argumentieren.


Druckt niemals Flyer ohne Zugabe – Goodies sind das A und O für ein Geschäft

Ich weiß aus persönlichen Erfahrungen. Flyer landen im Müll, sind teuer und bringen wenig. Wenn ihr Flyer verteilt, dann nur mit einem Goodie oder einem Gutschein. Ihr möchtet Werbung für euer Café machen. Teilt einen Tag lang Mini Cupcakes oder Gratis Kaffee aus. Vor allem, wenn ihr gut kocht, werden die Leute wiederkommen, wenn es ihnen schmeckt. Viele machen einen großen Fehler. Es wird enorm viel Geld in Zeitungswerbung oder in Flyer gesteckt. Spart euch das Geld und teilt das Produkt aus, das ihr verkaufen wollt. Kostproben sind immer eine gute Wahl. Warum glaubt ihr, gibt es Verkostungen im Supermarkt? Bietet Kostproben an, damit die Leute ins Café gehen müssen. Sind sie einmal drinnen, lernen sie euch kennen und kaufen vielleicht noch mehr ein.


Achtet auf ein einheitliches Gesamtbild – ein gutes Corporate Design ist in der heutigen Zeit wichtig

Wer wird wohl mehr Kaffee verkaufen? Ein Lokal, mit einer halbnackten Kellnerin, die rauchend hinter der Bar steht oder eine junge Lady mit rosa Schürze? Es kommt sicher auf die Location an, aber letztere wird wohl mehr Erfolg bei jungen Menschen haben. Euer Lokal ist rosa und im 50er Jahre Stil gehalten, dann sollten auch die Verkäufer so angezogen sein. Wie gesagt – ein Erlebnis muss erschaffen werden. Alles muss einheitlich sein. Von der Kellnerin bis hin zur Visitenkarte. Purer Wiederkennungswert, der für die Werbung unentbehrlich ist.

Bei mir findet ihr spannende Artikel rund um Kaffee und Marketingmaßnahmen für Cafés:

Menu